abnudeln


abnudeln
ạb||nu|deln 〈V. tr.; hat; umg.〉 etwas \abnudeln zu häufig abspielen od. wiederholen; →a. abgenudelt

* * *

ạb|nu|deln <sw. V.; hat (ugs.):
1. völlig ausdruckslos spielen, vortragen; abspielen:
sein Repertoire, die Nationalhymne a.
2. abnutzen, verschleißen:
die Reifen durch scharfes Bremsen a.;
eine abgenudelte Filmkopie, Schraube;
Ü ein abgenudeltes Thema.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abnudeln — abnudelnv 1.jnabnudeln=jnleidenschaftlichansichdrücken.⇨nudeln.1900ff. 2.Reifenabnudeln=Reifenabnutzen.⇨nudeln.Sovielwie»durchDrehenabnutzen«.1920ff. 3.tr=etwausdrucksloshersagen;eineSchallplattelaufenlassen.1960ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • abnudeln — ạb|nu|deln (umgangssprachlich für ausdruckslos [ab]spielen, vortragen; abnutzen); abgenudelte Sketche …   Die deutsche Rechtschreibung

  • abgenudelt — ạb|ge|nu|delt 〈Adj.; umg.〉 uninteressant, abgedroschen ● ein abgenudeltes Thema; abgenudelte Witze; →a. abnudeln * * * ạb|ge|nu|delt: ↑ abnudeln (2) …   Universal-Lexikon